Demokratie braucht Debatten: Jugend debattiert ermöglicht unseren Schüler:innen, daran teilzuhaben!

Die MAG ist seit dem Schuljahr 2020/21 Jugend debattiert-Schule. Jugend debattiert verknüpft Sprachförderung, politische Bildung und kompetenzorientiertes Lernen. Egal, ob es um die nächste Klassenfahrt oder die Senkung des Wahlalters geht: In der Jugend debattiert-Debatte gewinnt nicht der Lauteste, sondern derjenige, der andere durch Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen und Gesprächsfähigkeit überzeugen kann.

Die strukturierte Debatte lässt jede/n zu Wort kommen, übt den Perspektivwechsel und schult die Auseinandersetzung mit anderen Meinungen. Dies fördert die Persönlichkeitsentwicklung und bereichert sowohl den Unterricht als auch unser schulisches Leben. Das Format der Debatte wird an der MAG im Deutschunterricht eingeführt und trainiert. Mit dem Ziel, das Debattieren Teil der Schulkultur werden zu lassen, soll es zukünftig in den geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern, in der SV-Arbeit und in Konferenzen als lebendiges Instrument zum Austausch und Erkenntnisgewinn genutzt werden.

Dem jährlichen Debattierwettbewerb auf Regional-, Landes- und Bundesebene geht jeweils ein Schulwettbewerb im Januar jeden Jahres voraus, bei dem die Schüler:innen Fähigkeiten unter Beweis stellen, die sie in der Schule und für ihren Abschluss, beim Übergang ins Berufsleben oder Studium benötigen, zum Beispiel Auftreten, Argumentationsfertigkeit und Teamfähigkeit.

Video zu Jugend debattiert:  https://www.youtube.com/watch?v=WU50Nnv_7wU